HALTEPUNKTE VIS A VIS, POTSDAMER STRASSE

Stahnsdorf im Dezember 1991 | Christian Roehl | Gedanken zur Skulptur in der Landschaft

Seit 22 Jahren lebe und arbeite ich hier - ich kenne jede Bewegung in dieser sensiblen Landschaft. Anfang 1990 hatte ich die Idee neue Haltepunkte zu schaffen - mit dem Hinweis auf Kultur und Historie des Kirchhofs.

Durch Umsicht und Einfühlungsvermögen der Gemeinde Stahnsdorf - Herrn Hoffmann und Dr. Heine - wurde die Möglichkeit geschaffen, Haltepunkte alternativ zu gestalten - ohne Reklame für Firmen und Unternehmen, aber als Hinweis auf Kunst und Kultur hier - neben der Straße - in dieser Gemeinde.

Anhalten und Aussteigen - diesen kulturhistorisch wichtigen Teil Berlins erleben - Zeit und Personen von 1905 bis heute: Siemens - Langenscheidt - Humperdinck - Forest - Fontanes Sohn und die eigentliche Effi Briest - Jacobsen - Corinth - Zille - es läßt sich noch vieles entdecken ...

Entdecken soll der Wartende - der Haltende in Regen/Sturm/Sonne - geschützt vor dem brausenden Verkehr - das Material - die Form - die Linie - die Konstruktion. Dabei werden sein Blick und seine Gedanken auf die Landschaft fallen - ihre Bewegung - ihre wechselnde Schönheit, aber auch auf die Gefahr, in der sie sich durch unseren Umgang mit ihr befindet. Alles Weitere ist Betrachter, Kritikern und anderen überlassen.

Dank den Sponsoren an dieser Stelle: besonders der Klöckner Stahl GmbH Hütte Bremen für Stahlblech und Transporte, dem Ministerium für Wissenschaft. Forschung und Kultur des Landes Brandenburg, der Glaserhandwerk GmbH Potsdam und dem Statiker R. Knothe, Berlin.

Stahnsdorf im Oktober 2014

2012 wurde der Rückbau der Potsdamer Allee geplant. Der Umsicht von Peter Ernst, Christian Roehl und der Gemeinde Stahnsdorf ist es zu verdanken, dass die Haltestellen restauriert werden konnten und jetzt wieder "ihren Dienst antreten".

Christian Roehl konnte noch alles auf den Weg bringen. Nach seinem Tod konnten Torsten Theel und sein Mitarbeiter Andreas Werner für die Nachfolge in der Schmiede gewonnen werden. Sie haben die Restaurierungsarbeiten durchgeführt.

Abbildungen:
1) Haltepunkt Nord 1991, Fotografie © Alice Bahra
2) Haltepunkt Süd 1991, Fotografie © Alice Bahra
3) Haltepunkte Nord und Süd 1991, Skizze © Christian Roehl
4) Haltepunkt Nord 2013, Fotografie © Alice Bahra
5) Haltepunkt Süd 2013, Fotografie © Alice Bahra
6 - 10) Haltepunkte Nord und Süd, Restaurierung und Aufbau 2014, Fotografie © Alice Bahra

» zum Seitenanfang